Badeurlaub – Ich will Mee(h)r!

Wellenreiten, Sonnenbaden oder einfach nur auf der Strandliege relaxen und den feinen weichen Sand durch die Finger gleiten lassen – so schön kann ein Badeurlaub am Meer sein. Jedes Jahr heißt es für tausende sonnenhungrige und wasserbegeisterte Urlauber deswegen: „Packt die Badesachen ein und ab in den Süden!“ Ein Platz an der Sonne bietet schließlich die optimalen Bedingungen, um begleitet vom Meeresrauschen mal so richtig faulenzen zu dürfen.

Sonne pur am Mittelmeer

Südeuropäische Länder rund um das Mittelmeer stehen bei deutschen Badeurlaubern besonders hoch im Kurs. Reiseziele wie Spanien, Italien, Portugal oder Griechenland bieten ideale Bedingungen für einen entspannten Badeurlaub: Sonne pur und konstant warme Temperaturen von Mai bis November schaffen ideale Voraussetzungen zum Planschen, Schnorcheln und Wellenreiten. Spanien steht aufgrund seiner breiten und feinen Sandstrände ganz oben auf der Hitliste der beliebtesten Badeorte. Aber auch die Inseln des sonnenverwöhnten südeuropäischen Landes rangieren weit oben in der Gunst deutscher Badetouristen: Mallorca, Ibiza, Teneriffa sowie die restlichen Kanarischen Inseln bieten traumhafte Strände. Aufgrund der großen Beliebtheit dieser Destinationen empfiehlt es sich, Unterkünfte außerhalb der Touristenhochburgen der jeweiligen Insel zu bevorzugen, um entspannte Badeferien abseits der zum Teil stark überlaufenen Strandabschnitte nahe der Touristenzentren zu verbringen.

Badeurlaub

© Jupiterimages / Brand X Pictures / Thinkstock

Badespaß in Deutschland

Um einen traumhaften und erholsamen Strandurlaub verbringen zu können, muss man nicht weit in die Ferne schweifen und nicht einmal ins Ausland reisen. Die deutschen Küstenabschnitte an Nord- und Ostsee bieten im Sommer Badespaß für die gesamte Familie und sind vor allem für Urlauber geeignet, die ihre freien Tage möglichst stressfrei verbringen möchten. Schon die Anreise zur Nord- und Ostsee ist mit Auto und Bahn unkompliziert: nach wenigen Stunden ist man am Ziel und kann sich nach dem Einchecken im Hotel oder Ferienhaus direkt zum Meer begeben. Für Familien sind die sauberen und feinen Sandstrände an der Nord- und Ostsee ganz besonders zu empfehlen. Da das Wasser vor allem an der Ostsee besonders flach abfällt, können Eltern ihre Sprösslinge bedenkenlos im flachen Wasser spielen lassen, während sie sich selbst mit einem guten Buch im Strandkorb entspannen können.

Erholsame Badeferien inmitten einer traumhaften Kulisse können Wasserratten und Sonnenverwöhnte auch im Süden der Republik erleben: Bayern ist für seine vielen Badeseen berühmt. Vor allem in den Sommermonaten lohnt sich ein Ausflug an den Ammersee, Tegernsee oder Bodensee, die für ihre hervorragenden Wasserqualitäten bekannt sind und umgeben vom unvergleichlichen Alpenpanorama für eine unvergessliches Urlaubserlebnis sorgen.

Im Nordosten Deutschlands ist die Müritz sicherlich einer der beliebsten Badeseen, die sich nachweislich durch ihre sehr gute Wasserqualität auszeichnet. Im Nordwesten Deutschlands ist das Steinhuder Meer in der Nähe von Hannover das Highlight unter den Badeseen. Dort kann man nicht nur Baden, sondern auch Segeln und Windsurfen. Auch das Wasser des Steinhuder Meer zeichnet sich durch eine besonders gute Wasserqualität aus. Im Südosten Düsseldorfs lädt der Unterbacher See zu Freizeitaktivitäten wie Tretbootfahren und Rudern ein.