Tauchreisen: Die besten Tauchgebiete und –Schulen

Völlig schwerelos in atemberaubender Unterwasserlandschaft dahin schweben, ein Teil des Ozeans werden und die Welt da oben vergessen – Tauchen vermittelt Sinneseindrücke und besondere Erfahrungen wie wohl kaum eine zweite Sportart. Tauchreisen an die schönsten Tauchgebiete der Erde bieten dem Unterwasserfreund die Gelegenheit, die Unterwasserwelten an fernen Reisezielen zu erkunden.

Tauchreisen

© Hemera / Thinkstock

Schnupper- oder Fortgeschrittenkurs?

Egal ob Tauch-Neuling, fortgeschrittener Anfänger mit den ersten Tauchgängen im heimischen Baggersee hinter sich oder ob alter Hase im Tauchsport – für alle lässt sich der perfekte Tauchurlaub finden. Denn nahezu alle interessanten Tauchspots der Welt lassen sich gut erreichen. Und fast überall bieten Reiseveranstalter und einheimische Tauchschulen Kurse oder Exkursionen an, auf denen ambitionierte Taucher aller Erfahrungsstufen die Unterwasserwelt erkunden können. Während dem Neugierigen ein zweitägiger Einführungskurs zum Schnuppern vorerst genügt, buchen alte Hasen im Surfsport gleich den kompletten Urlaub für Tauch-Freunde. Da der Tauchsport so faszinierend schön ist wie er auch gefährlich sein kann, sollte man allerdings die Tauchschule, der man sein Leben anvertraut, sorgfältig auswählen. Auch wenn ein Tauchkurs in einem der Tauchshops am Strand in Thailand, in Belize, auf den Seychellen oder auf Kuba meistens von einheimischen Tauchern mit langjähriger Erfahrung abgehalten wird – sicherer fährt, wer sich vorher im Internet über die Bewertung der Tauchschule informiert. Bei den großen Tauchorganisationen kann man nach empfehlenswerten Tauchschulen und Veranstaltern von Tauchreisen fragen.

Die schönsten Tauchspots

Tauchurlaub wird heute an fast allen schönen Küsten der Welt angeboten. Ob im nordafrikanischen Marokko, in Tunesien, in Ägypten oder woanders an den Küsten des Roten Meeres, auf Hawaii oder Honduras, den Malediven oder Malpelo, in Thailand oder auf den Philippinen, in Kuba oder Belize – Taucherurlaube werden überall dort veranstaltet, wo eine faszinierende Unterwasserwelt lockt. Einige der schönsten Tauchspots finden sich zum Beispiel in Südthailand auf den Inseln Ko Samui, Ko Phangan, Ko Phi Phi, Ko Tarutao sowie Phuket, aber auch in Haad Chaopha. Auf der indonesischen Insel Bali, aber auch auf dem Eiland Sulawesi (Celebes) lockt die Küste im Südwesten mit mehreren reizvollen Tauchgebieten. Einige der beliebtesten Ziele für Tauchreisen sind außerdem die Malediven und die Seychellen sowie die Küste vor der südafrikanischen Metropole Kapstadt. Während an beiden ersteren warme Wassertemperaturen und somit bunte Fische und Korallen die Unterwasserlandschaften prägen, kann sich der Taucher im kalten Atlantikwasser für der Küste Südafrikas mit den Robben in den beeindruckenden Unterwasserwäldern aus Seetang tummeln. Besonders artenreich ist die Unterwasserwelt an den Küsten Kubas, da hier warme Karibik-Gewässer und kalte Wasser aus dem Atlantik aufeinandertreffen. Doch der Tauchbegeisterte muss so weit gar nicht reisen. Denn auch die Küsten der europäischen Insel bieten beeindruckende Flora und Fauna unterhalb der Wasserlinie. Der Urlaub für Tauch-Freunde auf den Kanarischen Inseln oder den Balearen verspricht ebenso berauschende und beglückende Unterwasser-Erlebnisse.

Eines der schönsten Tauchgebiete auf Hawaii: Molokini

Der Macher des folgenden Videos beschreibt die Küsten von Molokini als den wohl schönsten Ort zum tauchen in Maui. Die Artenvielfalt auf Hawaii ist atemberaubend, sodass jeder Tauchgang hier zu einem ganz besonderen und einzigartigen Erlebnis wird.

 

petit dejeuner musculation
montana fitness club